top of page

Aktuelles

DSW-Argumente zum Streik widerlegt - Bus-Notfahrplan in Düsseldorf und Essen

Während das Management von DSW 21 zuletzt gegenüber den Ruhr-Nachrichten behauptet, man könne die Busse privater Dienstleister während des Verdi-Streiks nicht fahren lassen, veröffentlichen die Rheinbahn in Düsseldorf und die Ruhrbahn in Essen einen Bus-Notfahrplan für Montag. In Düsseldorf fahren die privaten Busunternehmen, die nicht bestreikt werden, ausgewählte Linien. In Essen werden zumindest die Linien des Nachtexpress auch tagsüber betrieben.


"Die kommunalen Unternehmen in Düsseldorf und Essen sind willens und in der Lage, die praktischen Probleme etwa mit der Leitstelle zu lösen. In Dortmund macht der Vorstand einfach das Licht aus - auf dem Rücken der Bürgerinnen und Bürger", so Michael Kauch, Fraktionsvorsitzender von FDP/Bürgerliste im Dortmunder Stadtrat.


Kauch weiter: "Düsseldorf und Essen beweisen, dass es geht. Der Vorstand von DSW 21 sollte aufhören, Ausflüchte an die Öffentlichkeit zu geben, und statt dessen seinen Job machen. In Dortmund zahlen die Fahrgäste trotz Streiks ihre Monatskarten weiter und bekommen nicht einmal die Leistungen, die DSW21 bei nicht-bestreikten Dritten eingekauft hat."


Informationen zu den Notfall-Fahrplänen in Düsseldorf und Essen:



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page