top of page

Aktuelles

FDP/Bürgerliste beim Dortmunder CSD -Kauch begrüßt politische Fortschritte

Die Ratsfraktion FDP/Bürgerliste nimmt an der morgigen Demonstration des Christopher Street Day (CSD) teil, darunter der Fraktionsvorsitzende Michael Kauch. "Wir geben damit ein Signal für Wertschätzung von Vielfalt in der Kommunalpolitik", so Kauch.


Kauch begrüßt die politischen Fortschritte der letzten zwei Jahre, sowohl im Bund als auch in der Stadt: "Der queerpolitische Aufbruch auf Bundesebene nimmt an Fahrt auf. Von der verschärften Strafbarkeit von Hassgewalt über das Selbstbestimmungsgesetz bis hin zum Nationalen Aktionsplan für Akzeptanz sind schon einige Vorhaben der Bundesregierung umgesetzt. Auch in Dortmund ist ein Aktionsplan in Arbeit. Dieser Prozess hat eine breite Mehrheit im Rat."


Kauch verweist darauf, dass konkrete Beschlüsse bereits mit Unterstützung von FDP/Bürgerliste erfolgt sind. Dazu gehören die hauptamtliche Koordinierung der Arbeit des Dachverbandes SLADO, die Erhöhung der Mittel für die Seniorenarbeit und die Fortführung der Förderung des Schulaufklärungsprojekts SCHLAU.


"Bei aller erfreulichen Entwicklung bleibt aber viel zu tun. Diskriminierung und auch Gewalt sind Erfahrungen, die viele Lesben, Schwule und Transgender weiter in unserer Stadt erleben. Gerade Schulaufklärung ist dringend notwendig, da Akzeptanz in jeder Generation neu erarbeitet werden muss."

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page